Unser i²TransHealth Team

Wir sind Expert_innen verschiedener Disziplinen aus dem wissenschaftlichen, medizinischen und therapeutischen Bereich, die sich für das Projekt der randomisiert-kontrollierten Studie i²TransHealth zusammengeschlossen haben. Ansässig sind wir am Institut für Sexualforschung des UKE. In diesem leisten wir u. a. psychotherapeutische und medizinische Hilfe. Hier am UKE ist das Team Mitglied des interdisziplinären Transgender Versorgungscentrum Hamburg (ITHCCH). i²TransHealth streckt jedoch die eigenen Fühler nach ganz Norddeutschland aus, sodass Sie als studienteilnehmende Person jederzeit eine Ansprechperson haben. Dazu haben wir ein lokales Ärzt_innen-Netzwerk in die Wege geleitet.

Zusätzliche Unterstützung in der Evaluation erhalten wir durch das Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung (Prof Dr. Hans-Helmut König) und das Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie (Prof. Dr. Antonia Zapf, Dipl.-Math. oec. Susanne Sehner).

Gesichter zu den Namen

Die Studie wird von Dr. Timo Nieder, Dr. Arne Dekker und Prof. Dr. Peer Briken geleitet. Wissenschaftlich betreut wird das Projekt von Janis Renner. Die Rolle der Studientherapeut_innen übernehmen Wiebke Blaszcyk und Lars Täuber. Insgesamt setzt sich unser interdisziplinäres Forschungsteam aus ärztlichen, psychologischen und soziologischen Wissenschaftler_innen zusammen. Zur besseren Einordnung stellen wir Ihnen hier die Gesichter zu den Namen vor.

Dr. Timo Nieder

Studienleitung

Dr. Timo Nieder

Studienleitung

M.Sc. Wiebke Blaszcyk

Studientherapeutin

M.Sc. Wiebke Blaszcyk

Studientherapeutin

Dipl.-Psych. Lars Täuber

Studientherapeut

Dipl.-Psych. Lars Täuber

Studientherapeut

M.Sc. Janis Renner

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

M.Sc. Janis Renner

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Prof. Dr. Peer Briken

Institutsdirektor

Prof. Dr. Peer Briken

Institutsdirektor

Dr. Arne Dekker

stellv. Institutsdirektor

Dr. Arne Dekker

stellv. Institutsdirektor

Danksagung

Das i²TransHealth Team bedankt sich herzlich bei allen Personen, die an der Konzeption und Umsetzung dieses Projektes beteiligt waren. Unser besonderer Dank gilt dabei der E-Health-Agentur Avonis für die Entwicklung des intuitiven Usability-Konzeptes und dessen technische Umsetzung, sowie unserem wissenschaftlichen Mitarbeiter Janis Renner, der auf dieser Website verständlich unsere Studieninhalte vermittelt. Für die technische Umsetzung des internen Bereichs danken wir der Firma Hädel.

Häufig gestellte Fragen

Vielleicht haben Sie Fragen zum Thema Trans, auf die Sie schon länger eine Antwort suchen. Nicht alles lässt sich gleich beantworten, weil die Frage vielleicht schwierig oder selten ist. Manchmal ähneln sich jedoch Anliegen. Für diesen Fall haben wir für Sie häufig gestellte Fragen zusammengestellt und für Sie vorbereitet.

Netzwerk

Sie suchen eine_n Ärzt_in in Ihrer Region?
Nutzen Sie unsere Kartensuche.

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen zum Projekt i²TransHealth oder der Website nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns unter i2transhealth[AT]uke[PUNKT]de.

In dringenden Fällen wenden Sie sich an den ärztlichen Notdienst oder ein Krankenhaus vor Ort.

Notfall

In dringenden Notfällen rufen Sie bitte eine dieser Nummern an:

Telefonseelsorge: 0800 1110111

Notruf: 112